Philopraxis

Philosophische Praxis - Beratungen, Coachings und Supervisionen im Sokratischen Dialog

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Immanuel Kant

Erkenntnis und Selbsterkenntnis durch Sokratisches Denken

Misstrauen Sie Meinungen und Behauptungen, die Ihnen weis machen wollen

– durch Denken sei ohnehin nichts zu erkennen und zu erreichen

– das Denken führe nur in die Irre

– das Einzige, was zur Orientierung im Denken, Reden und Handeln zähle, sei die eigene individuelle Meinung

– ...

Sind diese Behauptungen denn wahr? – Wem nützten solche Lehren?

 

Lassen Sie sich nicht entmutigen und nicht entmündigen!

Sie haben die Fähigkeit zum Denken und Sie können sich auf Ihr Denken und die Vernunft sehr wohl verlassen!

Sapere aude! – Wage zu denken! Wage Erkenntnis! Wage Weisheit!

So lautete der Grundgedanke der Aufklärung. (Formuliert durch Immanuel Kant.) Und die Aufklärung ist die Grundlage der positiven und humanistischen Aspekte unserer heutigen Welt.

Wenn es etwas gibt, was unsere heutige Zeit gegenüber anderen Epochen als wertvoll auszeichnet, so sind dies nicht zuletzt die Freiheit und die Möglichkeit, zu Wissen zu gelangen und klar zu denken.

 

Michael Gutmann
Berlin


Apropos Sapere Aude! Heiner Geißler hat 2012 ein aktuelles Büchlein mit diesem Titel veröffentlicht. Eine scharfsinnige Analyse der zur Unklarheit verschleierten Gegenwart. Sehr empfehlenswert. Eine Vorschau gibt's bei Amazon (www.amazon.de): Vorschau hier.


Abbildung oben: Immanuel Kant: "Aufklärung ist die Befreiung des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit"
Bildnachweis und Rechte